Spielzeug und Kinderbücher auf Tour

Spielzeug und Kinderbücher auf Tour

Es scheint selbstverständlich: wo Kinder sind, da muss auch Spielzeug sein! Und Kinderbücher, speziell wohl Bilderbücher! So denken die meisten von uns zunächst, und packen alles Mögliche zur Unterhaltung für die Kleinen ein, wenn sie in den Urlaub zum Wandern und auf Reisen gehen. Die Hersteller sind entsprechend clever und bieten selbstverständlich spezielle Outdoor-Artikel an. Skuril anzusehen – und als speziell für den Urlaub beworben – zum Beispiel Mitnehm-Puppenhaus oder Mitnehm-Bauernhof, oder für Babys der exklusive Reise-Spieltunnel.

Natur-Spielzeug

Dabei stellen sich spontan zweierlei Fragen. Zum Einen, wohin mit dem ganzen Extra-Gepäck? In Auto-Nähe alles kein Problem, wird es dann doch schnell unpraktisch, wenn wir mit den Kindern dorthin gehen wollen, wo es für alle am entspanntesten ist – raus in die Natur. Und zum Anderen, gibt es dort draußen nicht viel tollere Dinge zu entdecken, viel faszinierenderes Spielzeug, das die Fantasie anregt? Warum die Kinder künstlich davon abbringen, mit ihrer Umwelt zu interagieren, vielleicht aus Stöcken ein Haus zu bauen oder (im Babyalter) stundenlang auf einem spannenden großen runden Stein herumzukauen (nein, nicht zu klein, Verschlucken muss natürlich ausgeschlossen sein!). Man kann auch durchaus mit kleinen Hilfsmitteln etwas nachhelfen, dies Messer hier z.B. der totale Klassiker, mit dem nicht nur unsere Kinder begeistert das Schnitzen lernen (und wahrscheinlich schon Generationen zuvor?).

Reise-Spielsachen

Und wenn schon Reise-Spielzeug, dann soll es wohl klein sein. Geschichten sind immer interessant. Erprobt und erfolgreich für uns ist dabei, einfach selbst Geschichten zu erzählen (z.B. vom Reisen :-). Oder, wenn das doch mal zu anstrengend ist, der Evergreen Pixi-Bücher, zum Beispiel die witzige Leo Lausemaus. Kostet fast nix, nimmt fast keinen Platz weg, und den Kindern ists egal, dass das Buch nicht so riesengroß ist wie zu Hause. Das gibt’s auch speziell mit Wander-Thematik (allerdings schon wieder ein paar Gramm schwerer – eigentlich unlogisch?!).

Und dann, wenn man die Dinge auf sich zukommen lässt, findet sich oftmals auch ganz ohne Planung noch das eine oder andere ganz klassische Spielzeug, quasi am Wegesrand. Die beiden Gesellen, die auf dem Titelbild vor dem Biancograt (Bernina-Gebirge in der Schweiz) posieren, hatte SAS gratis im Flugzeug verteilt. Klein, handlich, und unsere Kinder lieben sie (notfalls gibt es super-süße Mini-Kuscheltiere natürlich auch ganz einfach zu kaufen)!

Was eignet sich noch als Reise-Spielzeug? Wir sind gespannt auf Kommentare und Anregungen!

 
Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen. Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provisions-/Werbe-Links. Bei Einkäufen über einen solchen Link bekomme ich eine Provision, der Kaufpreis ändert sich dadurch nicht (funktioniert leider nicht für 1-Klick Bestellungen!). Wichtig dabei: wir bewerben nur positiv, was wir auch wirklich gut finden!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.