Kletter-Kleinkind! Felsklettern als Familie in den Schweizer Alpen

Kletter-Kleinkind! Felsklettern als Familie in den Schweizer Alpen

Im Frühling gilt es, neue Dinge auszuprobieren! Das dachten wir uns auch, als unser großes Mädchen gerade etwas über ein Jahr alt war. Und da wir Eltern gerne wandern und klettern gehen, insbesondere in den Bergen, wollten wir das nun mal gemeinsam ausprobieren. Bergwanderungen zu dritt hatten wir bereits einige mit Freude erlebt, Klettertouren mit Kind dabei auch. Aber in die Berge zum Klettern mit Kletter-Kind, das sollte neu sein.

Kinder-Wandermotivation

Kind sitzt im Schnee, findet das offenbar lustiger als LaufenAusgesucht haben wir uns für dieses Experiment die Mettmen-Alp. Das ist ein überschaubares Sportkletter-Gebiet in den Schweizer Alpen mit grasigen Hügeln drumherum und gemütlichem Zustieg (mit der Seilbahn). Und es gibt Routen in allerlei Schwierigkeitsgraden, insbesondere leichten. Allerdings, „Zustieg“ ist schön gesagt. Unser Kind möchte an diesem Tag gar nirgendwo hin steigen. Verständlich eigentlich, liegt doch hier oben noch Schnee und ist doch das im Schnee spielen viel attraktiver, als in der Gegend herum zu laufen!

Aussicht auf den Stausee unterhalb der Mettmen-AlpDabei wäre es am Wegesrand hier oben wirklich sehr schön. Der Garichti-Stausee glitzert in der Sonne, und die Berge rundum spiegeln sich in seinem klaren Wasser. Aber das sind natürlich Erwachsenen-Schwärmereien. Nicht geeignet, um Kinder zu motivieren. Also geht es heute in der Kraxe zu den Felsen. Ist ja auch nicht so einfach für so ein kleines Kind, mit dem ganzen Frühlings-Matsch-Schnee hier!

Klettern für Eltern und Höhlenforscherinnen

Tochter schaut beim Klettern zuOben angekommen klettert der Papa erstmal einen der Felsen hoch. So ein kleines Kind sieht auch mit Helm ganz schön winzig aus von da oben. Dafür beobachtet unser Mädel hier alles ganz genau und hilft fleißig beim Sichern!

Eine ausdauernde kleine HöhlenforscherinGleich danach beginnt die junge Dame mit ihren eigenen Forschungen. Die Gegend zu erkunden ist hier auch wirklich besonders reizvoll – gibt es doch zahlreiche Winkel und Höhlen, in denen man prächtig verschwinden kann! Wobei wir hier nicht viel sehen, von der gerade neu gewonnenen Fähigkeit unserer Tochter, sich auch auf zwei Beinen fortzubewegen. Aber wer passt schon aufrecht stehend in so eine Höhle hinein? Und außerdem liegt hier überall viiiel zu viel Schnee!

Kleinkindklettern!

Kleinkind beim Felsklettern auf GranitplatteSchnell ran an den Fels! Neben den Hauptfelsen des Klettergartens gibt es ein paar feine kleine Platten im zweiten Schwierigkeitsgrad. Außer uns ist hier niemand unterwegs. Gute Bedinungen für erste richtige Alpinkletter-Versuche! Gut gesichert mit Klettergurt (da gibt es riesige Unterschiede!) und Helm beginnt die sonnige Kinder-Kletterei. Und tatsächlich scheint das kleine Mädchen durchaus Gefallen zu finden am warmen Granit. Jedenfalls schafft sie es alleine bis ganz nach oben!

Mama-Support: Kleinkind und Mutter klettern einen Felsen hinaufFür den ersten Versuch geht es – auf Wunsch der jungen Dame – auch gleich zu Fuß wieder nach unten. Soll ja auch eine gute Übung sein. Diesmal mit wird mit direkter Mama-Unterstützung gekraxelt. Ist ja auch aufregend genug, dieses Klettern! Aber wie es aussieht, klappt das ja ganz gut, mit uns und dem Familienklettern. Da wollen wir doch gerne in der Zukunft drauf aufbauen (haben wir auch gemacht:).

Wir feiern Erfolge

Neue Ziele eines kleinen Mädchens im SchneeFür diesen Tag ist allerdings erstmal genug geklettert. Wir machen jetzt zur Belohnung für uns alle eine schöne Mittagspause mit lecker Outdoor-Mittagessen. Und dann geht es weiter. Mit neuem Selbstbewusstsein sogar nun auch für die Kleinste zu Fuß durch den Schnee!

Frau mit Kletterausrüstung geht über Staudamm in Richtung auf schneebedeckte BergeGegen Abend wandern wir alle zurück zur Seilbahn, die wir gerade so noch erwischen. Und mit der wir nach diesem erfüllten Klettertag mitten in den Bergen elegant zurück zum Parkplatz – und in Gedanken gleich weiter zur nächsten gemeinsamen Bergtour – schweben.

 
Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen. Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provisions-/Werbe-Links. Bei Einkäufen über einen solchen Link bekomme ich eine Provision, der Kaufpreis ändert sich dadurch nicht. Wichtig dabei: wir bewerben nur positiv, was wir auch wirklich gut finden!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.