Frühlings-Kinder: Gruppen-Wandern, Klettern, Grillen

Frühlings-Kinder: Gruppen-Wandern, Klettern, Grillen

Was gibt es zu tun mit Familie da draußen? Gerade erst haben unsere Kinder eine spannende Höhle erforscht. Es ist immer noch tolles Frühlingswetter. Da brauchen wir jetzt dringend Nachschub an Abenteuer-Ausflügen!

Familiengruppen – gemeinsam unterwegs

Familiengruppe des Alpenvereins beim Wandern

Ein Geheimnis, wie Abenteuer für Kinder in der Natur zum Selbstläufer werden, ist, die kleinen Outdoorer als Bande loszuschicken. Zum Glück gibt es den Alpenverein, mit tollen Familiengruppen! Wir starten gleich zwei Wochenenden hintereinander in die Outdoor-Kinder Sommersaison. Einmal Klettern und Grillen am Fels. Und einmal Grillen und Wandern mit alpinem Charakter. Grillen gehört mit Kindern oft einfach dazu. Aber am stärksten bleiben Kindern und Eltern die Bewegung und gemeinsame Erlebnisse am Wegesrand in Erinnerung.

Burg- und Felsklettern

So eine richtige Burgruine hat schon mal ein kleines Loch in der Wand

Zum Klettern gibt es zum Glück bei uns zu Hause um die Ecke einen hübschen kleinen Felsen. Sogar mit Grillstelle. Und Burgruine oben drauf. Ein optimaler Ort für Abenteuer-Ausflüge! Spontan treffen wir uns mit gleich vier Familien in diesem Abenteuerland.

Kind klettert mit Seil gesichert am Fels

Zuerst gehen wir natürlich mit den Kindern in den Klettergarten. Deswegen sind wir ja hier, richtig? Genug Kletterhalle, heute gibt es gute Luft und warmen Fels unter den Fingern! So wird, gut gesichert mit Kletterhelm, Klettergurt und Seil, gleich so manche kinderfreundliche Route bezwungen.

Klettern für Erwachsene

Felsklettern in einer hübschen Verschneidung

Auch die Erwachsenen wollen ein wenig klettern. Das ist ein Vorteil, wenn sich zur Kletterei mehrere Familien zusammenfinden: zwischendurch gibt es Gelegenheiten, auch mal ganz entspannt ohne Kinder zwischen den Beinen zu klettern („fast wie früher“). Wir nutzen diese Möglichkeit gerne und regelmäßig, so dass jeder was von der schönen Kletter-Natur hat. Auch für das Spielen mit den Kindern bringt das viel zusätzliche Gelassenheit.

Eltern und Kinder sitzen um das Lagerfeuer herum und braten Würstchen

Die Kinder haben unterdessen mit den verbliebenen Erwachsenen zusammen ein romantisches Lagerfeuer angezündet. Zu essen gibt es stilvoll Stockbrot und Würstchen, Stöcke schnitzt sich jeder selbst (dafür gibt es doch Kindermesser, oder?)! Erstaunlich, wie ausdauernd und andächtig unsere kleinen Pfadfinder heute um das Feuer sitzen!

Abenteuerspielplatz für Groß und Klein

So eine Burgruine ist auch für Erwachsene spannend zu erforschen!

Von den Kletterrouten zum Feuer kommt man am schönsten durch ein Loch in der Burgmauer. So haben auch die Klettereltern nach dem Klettern noch die Chance auf ein wenig Burg-Erkundung. Da wir ja alle tief im Innern große Kinder sind, macht uns das richtig viel Spaß hier.

Auch in der Burg gibt es Höhlen-Gänge zu erforschen!

Und was den „großen Kindern“ Spaß macht, das macht hier natürlich auch den „kleinen Kindern“ Spaß. So verbringen wir nach dem „ernsthaften“ Klettern und nach dem gemütlichen Grillen noch ein paar hervorragende Stunden auf unserem supertollen Kinder-Abenteuer-Spielplatz. Löcher erforschen, Mauern erklettern, Versteckspiel – die Möglichkeiten sind unbegrenzt!

Alpine Kinder-Wandertour

Ziemlich stabile Brücke im Wald - wir müssen in der Schweiz sein!

Eigentlich ist der Sieben-Brücken-Steig ein ziemlich zahmer Pfad durch den Wald. Aber hier hat es vor ein paar Tagen nochmal ordentlich geschneit. Das gibt unserer kleinen Rundwanderung mit Familiengruppe (wieder vier Familien, mit wieder vielen Wander-Kindern) eine lustig alpine Note. Wo wir ungefähr sind? Die massive Bauweise des kleinen Brückchens auf dem Foto lässt es schon erahnen: das ist die Schweiz!

Mitten im gemütlichen Wald überraschen immer wieder mächtige Felswände aus Konglomerat, hier mit Wasserfall

Die beeindruckenden Konglomerat-Wände, die sich am Wanderweg regelmäßig unvermittelt auftun, unterstreichen das alpine Flair dieser Tour. So mancher Wasserfall – unter dem es sich offensichtlich auch gut duschen lässt – kommt die Felswände hinabgestürzt! Und der Weg macht seinem Namen alle Ehre: zahlreiche Brücken schlängeln sich am Hang, immer wieder sogar direkt an der Felswand entlang – da kommt fast schon Klettersteig-Flair auf!

Grillen nach Schweizer Art

Ausgebauter Grill mitten im Wald - die Schweiz ...

Kein Wunder sind die Kinder auf diesem spannenden Weg kaum zu halten und wir im Nu beim geplanten Highlight angekommen, einer ziemlich professionell mitten im Wald plazierten Grillstelle mit eigenem Feuerholz-Vorrat. Noch so ein untrügliches Zeichen, dass wir uns in der Schweiz befinden. Wir freuen uns, hier ist der perfekte Platz für unsere sonnige Mittagspause!

Kind in der Kraxe, abgesetzt und eingeschlafen

Beim Mittagessen mit allerlei leckerem Grillgut sind große wie kleine hungrige Wanderer ziemlich gerne dabei. Nur einer macht nicht mit – der Kleinste verschläft die ganze lange Pause in seinem gemütlichen Häuschen in der Kraxe. Auch bei unserem dritten Kleinkind sind wir immer noch begeistert davon, wie praktisch so eine Kraxe ist. Und wie gerne unsere Kinder alle (manchmal nach etwas Eingewöhnung) ihren Platz in der Kraxe angenommen haben.

Familiengruppen-Kinder, selbst organisiert

Die Kinder haben unversehens eine Straßensperre errichtet!

Gar zu entspanntes Nichtstun ist offenbar nichts für unsere Kinder-Horde. Schnell denken sie sich eine einträgliche Beschäftigung aus und bauen an strategischer Position eine Mautstelle auf. Eine veritable Schneemauer versperrt uns Erwachsenen den Rückweg. Die Kinder fordern unsere Ausweise – wir sind hier nicht mehr in der EU. Zum Glück werden als Maut gerne auch die kleinen Blümchen vom Wegesrand angenommen, so dass wir nach der Mittagspause doch irgendwann wieder loskommen.

Eine verschneite Lichtung bietet Gelegenheit für eine spontane Schneeballschlacht

Der weitere Weg führt uns an einer tiefverschneiten Wiese entlang. Da gibt es natürlich gar keine andere Chance, als eine Schneeballschlacht zu veranstalten! Wie den ganzen Tag über zeigt sich deutlich, dass die Kinder es genießen, als Gruppe unterwegs zu sein. Die Erwachsenen im Spiel (wie auch bei der Wanderung) sind ganz schön in der Unterzahl!

Wasserfall und Felswand, auch auf dem Rückweg

Der Rückweg bietet nochmal viel Malerisches für die Eltern und mancherlei Abenteuer (Bäche, eine Kröte, Schnee, zum Schluss noch eine Rutsche) für die Kinder. Was für eine wunderbar gelungene Kinder-Wanderung mit unserer tollen Alpenvereins-Familiengruppe.

Ein schöner Frühlingsanfang, mit gleich zwei Wochenenden hintereinander Familiengruppe. Das kann ja gerne so weiter gehen. Wir freuen uns auf den Sommer, den Herbst und den Winter!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.